Der Körperbau und die ursprüngliche Herkunft des Glühlichtsalmlers
Der Glühlichtsalmler stammt ursprünglich aus Südamerika. Dort kommt der Glühlichtsalmler innerhalb diverser Gewässer in Guyana vor. Diese Fischart ist auch unter dem lateinischen Namen Hemigrammus erythrozonus bekannt. Der Glühlichtsalmler zeichnet sich durch seinen charakteristischen roten Strich aus, welcher über den Körper dieser Fische verläuft. Der Glühlichtsalmler erreicht eine Körpergröße von ungefähr 4 Zentimetern. Männliche Glühlichtsalmler weisen jedoch einen schlanken Körperbau vor. Weibliche Fische des Glühlichtsalmlers besitzen hingegen einen kräftigeren Körper. Aus diesem Grund sind die Geschlechter des Glühlichtsalmlers oftmals mit bloßem Auge am Äußeren erkennbar.

Informationen zu der Haltung des Glühlichtsalmlers in einem Aquarium
Da es sich bei dem Glühlichtsalmler um einen Schwarmfisch handelt, sollten diese Fische lediglich in der Gruppe gehalten werden. 10 Glühlichtsalmler innerhalb eines Beckens stellen eine gute Möglichkeit dar, die Zufriedenheit dieser Fischart zu steigern. Zudem genießen es die Glühlichtsalmler, wenn sie noch mehr Artgenossen im Becken vorfinden können. Darüber hinaus ist der Glühlichtsalmler ein friedlicher Fisch, welcher in der Regel ohne Probleme mit anderen Fischarten in einem Gesellschaftsbecken gehalten werden kann. In Bezug auf die Fütterung sind die Glühlichtsalmler recht anspruchslos, denn diese Fische gelten als Allesfresser. Die Mindestlänge des Aquariums, in welchem die Glühlichtsalmler gehalten werden, sollte in etwa 60 Zentimeter betragen. Natürlich eignen sich größere Becken umso besser, da sie den Glühlichtsalmlern mehr Platz zum Schwimmen bieten. Eine Bepflanzung des Aquariums wird von den Glühlichtsalmlern gerne gesehen, denn die Pflanzen bieten den Fischen Schutz und Rückzugsmöglichkeiten. Neben der Einrichtung des Aquariums ist auch die Qualität des Wassers von hoher Wichtigkeit, wenn es um die Haltung und vor allem Gesundheit der Glühlichtsalmler geht. Die Temperatur des Wassers sollte in etwa zwischen 23-28 Grad liegen. Auch der ph-Wert ist wichtig. Hier ist ein Wert von ungefähr 5,5-7,5 im Sinne der Glühlichtsalmler. Bei guten Haltungsbedingungen ist es durchaus möglich, eine Zucht der Glühlichtsalmler anzustreben.

Die Fortpflanzung des Glühlichtsalmlers
In Hinsicht auf das Fortpflanzungsverhalten des Glühlichtsalmlers während der Haltung in einem Aquarium gibt es einige Dinge, die beachtet werden müssen. Damit die Zucht der Glühlichtsalmler gelingen kann, sollte ein Paar dieser Fische in ein separates Zuchtbecken gesetzt werden. Es ist möglich, dass die Glühlichtsalmler bereits am nächsten Tag ablaichen und damit den ersten Schritt zur erfolgreichen Zucht der Fische machen. Sobald das Pärchen abgelaicht hat, empfiehlt es sich, die Elterntiere aus dem Zuchtbecken zu nehmen. Dies dient dem Schutz des Nachwuchses, welcher schon nach ungefähr einem Tag aus den Eiern schlüpft. Für die Fütterung des Nachwuchses eignet sich Artemia. Bei entsprechender Pflege können die jungen Fische recht schnell heranwachsen.